Das UnternehmenUnsere ArbeitUnsere PartnerUnsere ProdukteKontakt
RGA Rohstoffgewinnung und Aufbereitung


Unsere Arbeit

Schlacke bezeichnet die kristallin erstarrten, nichtmetallischen Schmelzrückstände, die bei der Stahlproduktion entstehen, wenn sich die mineralischen Bestandteile des geschmolzenen Erzes abkühlen. Aufbereitet kann man diesen Sekundärrohstoff als Baustoff im Straßen- und Tiefbau, als Zusatzstoff für Zement oder als Gesteinskörnung für Tragschichten verwenden.

 

 

Die über tausend Grad Celsius heiße Elektroofen-Schlacke wird im sogenannten Clean-Pit-Verfahren in Gruben gekippt und dann von uns mit speziellen Radladern übernommen. Mit Spezialfahrzeugen wird die Schlacke zu Abkühlbeeten transportiert und mit Wasser schockgekühlt. Wenn sie erkaltet ist, wird sie in Aufbereitungsanlagen in metallische und mineralische Bestandteile separiert und aufbereitet. Je nach Verwendungszweck wird sie gebrochen, gesiebt und gemischt und in unterschiedlichen Körnungen für verschiedene Einsatzbereiche angeboten

Für den Einsatz von Elektroofen-Schlacke im Straßen- und Tiefbau gelten zahlreiche technische Vorschriften, Richtlinien und Normen. Unsere Produkte unterliegen damit einer permanenten Qualitätskontrolle hinsichtlich der an sie gestellten Anforderungen, immer mit dem Ziel, unsere
Kunden zufrieden zu stellen.

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder dem Arbeitsprozess haben, können Sie uns gern anrufen oder per E-Mail Kontakt zu uns aufnehmen.






Homepage Impressum Kontakt